triomorgen triomorgen1 italy uk germany russian triomorgen2 triomorgen
Triomorgen Triomorgen Contatti Audio Foto Triomorgen
AUDIO

The TRIO MORGEN
Geboren als ein Liederistik Ensemble - Die Präsenz des Horns macht das "Morgen Trio" einmalig in seinem Genre und bereichert das Original Repertoire für diese Gruppe mit eigens, von den Mitgliedern und kooperierenden Musikern erstellten Arrangements:
Barbara Costa, Soprano
Roberto Miele, Horn
Emanuele Delucchi, Piano
musicians with a 15 years career.

trio morgen

Dass sich das Trio mit diesem sehr seltenen Repertoire und zum Teil mit dem Entwickeln der Arrangements intensiv auseinandersetzt, verleiht dieser Gruppe einen interessanten Charakter. Einige Arrangements vermischen und kombinieren die verschiedenen Spielstile der Solisten. So hören Sie zum Beispiel das Violine Solo im "Morgen" von Richard Strauss auf einem Horn, oder Sie können sich an einem Duett mit der Sopranistin und dem Horn aus dem "Bachiana Brasileira No. 5" von H. Villa Lobos erfreuen. Und wo es möglich ist, sakrale Lieder gespielt sowohl auf der Orgel als auch als Solostücke der einzelnen Musiker zu erleben.

Dank der sehr speziellen Zusammenstellung  ist das Repertoire sehr abwechslungsreich. Das Trio bietet ein breites Spektrum von einfachen Liedern bis hin zur Filmmusik, durchstreift dabei auch sakrale Musik, Barockmusik, Opernmusik, etc. Somit erstreckt sich Ihre Bannbreite von Werken aus dem 18. Jahrhundert bis hin zur heutigen Zeit.

Das Trio Morgen entführt Sie auf eine phantasievolle Reise durch Europa: Die Lieder, die vorgetragen werden, haben spanische, deutsche, französische, tschechische und russische Texte. Für das Morgen Trio war es sehr wichtig den Erwartungen eines sehr breiten Publikums gerecht zu werden. Deshalb hat es großen Wert auf die ausdrucksstarke und individuelle Interpretation der Werke gelegt. Die Konzerte sind ein Genuss bis zum letzen Musikstück und gespickt mit Überraschungen. (Dies gilt natürlich auch für die Zugaben).

Roberto miele Barbara costa Emanuele Delucchi
Roberto Miele Barbara Costa Emanuele Delucchi

Roberto Miele ist in 1978 geboren.
Erwebt sein Diplom bei "Licinio Refice" Konservatorium in Frosinone unter der Leitung der M° Domenico Sebastiano. 
Nach Diplom, vervollkommnete sein Studium mit M°Luciano Giuliani. 

Er beginnt die berufliche Aktivität in 1996 bei "Lirico Theatre" in Spoleto und fortsetzt mit "National Akademie Orchester von Santa Cecilia" in Rome und die gleichnamige Jugend Orchester (1997/2000).
Nacher spielt er bei die Orchestern von "Maggio Musicale" in Florenz und "Lirico Theatre " in Cagliari. 

Mai, 2001, gewinn er der Internazionale Wettbewerb bei "La Scala Theatre " in Mailand, vom M° Riccardo Muti als Assistent und Erst Horn gewählt,  beide für La Scala Orchestra und für Philarmonic Orchestra. 

Gleichzeitig,  ist er auch Internazional Solist und Leitung. 

corni della scala

Horn Concerto n2  

Die Künstlerin ist in Mailand in 1976 geboren, studierte Gesang mit M° Roberto Negri und vervollkommnete ihr Studium unter der Leitung der Sopranistin Magda Olivero. Master klasse belegte sie auch bei Raina kabaiwanska, Robert kettelson und Franco Corelli. 

Sie gewann einige Stipendien unter anderem den Fortbildungskurse für Opernsänger an der Mailänder Scala, an der Mailänder Auditorium, sowie an der Akademische Lehrgang zum erweiteren  Studium des Puccini - Repertoires in Torre del Lago. Im Jahre 2001 wurde sie Preisträgerin des Wettbewerbes AS.LI.CO. mit Madama Butterfly.

In Italien und im Ausland trat sie an namhaften Opernbühnen in den folgenden Rollen:
• TOSCA
• AIDA
• NORMA
• MANON LESCAUT
• SUOR ANGELICA
• MADAMA BUTTERFLY
• TURANDOT
• ABIGAILLE Nabucco
• LEONORA Trovatore
• AMELIA Un ballo in maschera
• DESDEMONA Otello
• NEDDA Pagliacci
• MADDALENA Andrea Chenier
• ELISABETH Tannhauser
• ELSA Lohengrin
• STABAT MATER Rossini

usw...

in den folgenden Teatern:
• Kairo Opernhaus,
• Seoul Performing Arts,
• Incheon Festival (Süd Korea),
• Living Art Theatre and Columbus Centre Toronto,
• Skopje Opernhaus,  
• Lipsia,
• Berlino,
• Belgrado,
• Spanien,  
usw...

Außerdem nehm sie an zahlreiches Recitals und Solistenkonzert teil mit verschiedenen Orchestern und Ensembles,  sowie "Ensemble Strumentale Scaligero Teatro alla Scala" und "Ottoni Teatro alla Scala".

Ihre Leichtigkeit in verschiedenen Sprachen und ihr sehr duktil Stimme, erlaubt sie mehreren Repertoire zu singen sowie Liederabend auf deutsch, englisch, französisch, spanisch und russische Sprache.

Casta Diva

Emanuele Delucchi - geboren 1987- Pianist und Komponist. er erwarb sein Diplom 2009 beim Konservatorium "N. Paganini" mit Bestnoten und Auszeichnung  (110) 2011 erfolgte ein dreijähriges Diplom-Studium bei der Imola Akademie "Incontri con il Maestro" (Begegnung mit Maestro) wo er sein Studium mit Zoltan Koksis, Cedric Pescia, Robert Levin, Vovka Ashkenasy erweiterte.

Er lernte gemeinsam mit M° Canzio Bucciarelli, Riccardo Risaliti und absolvierte einen Fortbildungskurs mit  M° Davide Cabassi bei "Monteverdi Konservatorium" in Bozen.

Bei verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben gewann er erste Preise.  Erster Preis in "Trieste Marizza Premium" in 2008 für "Intelligenz und Gleichgewicht für Vortrag und Aufführung von verschiedenen  Werken.

Im April, 2012, erhielt er die Gold Medaille beim ersten "Alkan-Zimmerman International Piano Competition" in Athen. 2014 wurde er ausgewählt,  mit anderen 26 Pianisten, am "Internationalen Busoni Wettbewerb" teilzunehmen.

Kritik:
"Pianist mit großem Fähigkeiten und ausgezeichneter Technik" - "Ein Löwe auf der Tastatur" - "Einer der vielseitigsten und eklektischsten Pianisten in Genua" - "Eine Überraschung! ", usw....

Er spielte als Solist in Italien, Deutschland, Frankreich, England,  Griechenland,  Slowenien und Kroatien sowie als kamerist, in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Sylvano Bussotti (2007), Carlo Boccadoro. Weiter spielte er mit Fabio Vacchi (2013), mit Geiger Giulio Plotino, mit Cellist Nicola Paoli, mit dem Pianisten  Francesco Libetta und Vincenzo Maltempo, mit dem "Trio Weber" (Eva Zahn und A. Plotino), mit denFlötisten Stefania Canara und Fabio Di Rosa und mit Sopranistin Barbara Costa.

Er hat mit "J. Sibelius Orchester" (Dirigent F. Torre), "Chiavari Sinphonie Orchester" (Dirigent P. Ferrara) und dem "Tiroler Festspiel Erl Orchester" (Dirigent G. Kuhn) gearbeitet.

Er ist der erste Italiener der den Integral Monumental (Konzert für Klavier solo) aus Ch. Valentin Alkan live gespielt und aufgenommen hat ( Eine CD wurde vom "Paganini Konservatorium" in Genua produziert.)

Mai, 2011 hat er im Aufnahmestudio "Suite Antique " eine CD für die Prometheus Plattenfirma produziert in der man auch Arbeiten von Martin Münch findet.

Seine erste Aufnahme wurde von der Plattenfirma "Toccata Classic" produziert. Eine Doppel-CD mit Pianist V. Maltempo mit Alkan/Da Motta Musik.

Zur Zeit arbeitet er an einer CD mit F. Di Rosa (Beethovens Sonaten) op. 30 (P. Drouet Abschrift).Einige seine Arbeiten sind von M.A.P. produziert.  Seit 2003 ist er ein geschätzter Korrepetitor für das "Varese ligure Opera Festival" wo er folgende Opern musikalisch begleitete: Don Giovanni, Norma , Cavalleria Rusticana,  Pagliacci,  Elisir d'amore, Barbiere di Siviglia,  Traviata, Don Pasquale,  Rigoletto, Nabucco,  Tosca,  usw.... Er liebt und liest viele Bücher aus der klassischen Kultur.

Delucchi

 

info@triomorgen.eu

 

 

TRIOMORGEN - ROBERTO MIELE - CF: MLIRRT78L04C034P